Sigmund-Neumann-Institut

Association for Borderlands Studies 2nd World Conference 2018
Wien & Budapest | 10.-14. Juli 2018

Katarzyna Stokłosa und Gerhard Besier hielten im Rahmen der ersten Session zu "So close and yet so far? Cross-border cooperation and regional integration in Central and East European Countries" Vorträge zu den Themen Borders on the Move und “So close and yet so far”? Experiences from the Polish-Russian and Ukrainian-Russian border regions. Katarzyna Stokłosa war außerdem eine der Organisatorinnen der beiden Panels zu diesem Themenkomplex, nahm an der Session "Fluid yet solid: River borders, infrastructure and state making" teil und stellte das Buch "Grenzen" von Andrea Komlosy vor. Das gesamte Programm der Konferenz finden Sie hier.

Borderland Studies Conference 2018, Panel So close and yet so far Teil eins, Teilnehmer

Teilnehmer der Session 10C7 von links nach rechts: Anna Moraczewska (Marie Curie Skłodowska University Lublin), Gerhard Besier (Sigmund Neumann Institut), Elżbieta Opiłowska (University of Wrocław), Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark).

Borderland Studies Conference 2018, Panel So close and yet so far Teil 2, Teilnehmer

Teilnehmer der Session 10D7 von links nach rechts: Elżbieta Opiłowska (University of Wrocław), Daria Voyloshnikova (University of Fribourg), Ilya Solomeshch (Petrozavodsk State University), Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark), Hynek Böhm (Technical University Liberec), Anna Mielczarek Żejmo (University of Zielona Góra), Joanna Frątczak-Müller (University of Zielona Góra), Wojciech Opioła (University of Opole).

Borderland Studies Conference 2018, Buchvorstellung Grenzen, members

Buchpräsentation Session 10D7 von links nach rechts: Prof. Dr. Andrea Komlosy (Universität Wien), Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark).

Borderland Studies Conference 2018, Buchvorstellung How to deal with refugees

Buchpräsentation Session 14A3 von links nach rechts: Ekaterina Mikhailova (Lomonosov Moscow State University), Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark), Jussi Laine(University of Eastern Finland), Gerhard Besier (Sigmund Neumann Institut).

 

European Social Science History conference
Belfast | 04.-07. April 2018

Katarzyna Stokłosa hielt im Rahmen des Panels "The Public Dimension of Memory - Concepts, Approaches, Fields of Research" einen Vortrag zum Thema "Public Controversies of Memory with a Focus on Border Regions". Das Programm der Konferenz finden Sie hier.

Belfast 2018 Stoklosa

Katarzyna Stokłosa während ihres Vortrags.

 

Conference of Europeanists
Chicago | 28.-30. März 2018

Katarzyna Stokłosa und Gerhard Besier nahmen am Panel "Migrants, Borders and Security" teil. Das Thema ihres Vortrags lautete "Borders and Security: The End of 'Europe without Borders'?".

Chicago 2018

Von links nach rechts: Kaija Schilde (Boston University), Francisco Beltran (University of Toronto), Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut, Eleftheria Markozani (University of Piraeus), Snezana Vasiljevic (University of Zagreb), Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark).

 

"Castle Talks” on Cross-Border Cooperation
Château de Pourtalès, Straßburg | 19.-20. März 2018

Conflict and Cooperation at EU Borders, Eastern borders: Do borders help to foster intercultural understanding? Das Programm der Konferenz finden Sie hier.

Strasbourg 2018 Stoklosa

Strasbourg 2018 Besier

Katarzyna Stokłosa und Gerhard Besier während ihrer Vorträge.

 

Religious Freedom Conference
University of Eastern Finland, Joensuu | 22.-24. Februar 2018

Bürgerrechte oder persönliche Freiheitsrechte sind persönliche Garantien und Freiheiten, die eine Regierung nicht einschränken kann – weder durch Gesetzgebung noch durch juristische Auslegung.
Unsere Vorfahren, die für bürgerliche Freiheiten kämpften, nannten die Religionsfreiheit "die erste unserer Freiheiten" und "die am höchsten geschätzte" unter all unseren Freiheiten.
Viele heutige Staaten verfügen über eine Verfassung, die Bürgerrechte spezifiziert und zu garantieren sucht. Darüber hinaus haben einige Staaten entscheidende Abkommen wie die Europäische Menschenrechtskonvention und den Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte unterzeichnet.
Die Verfassungen einiger Länder garantieren theoretisch vielfältige Bürgerrechte. Jedoch warnen Menschenrechtsgruppen wie Amnesty International oder Freedom House davor, dass einige Länder zentrale bürgerliche Rechte ernstlich beschnitten haben.
Unsere Freiheiten sind ein Geschenk, nicht nur für uns selbst, sondern für alle Nationen und Völker, die sich nach Freiheit sehnen. Deshalb ist es unsere Pflicht, das Erbe der Religionsfreiheit zu verteidigen und insbesondere Wissenschaftler müssen als Verteidiger der Religionsfreiheit auftreten, wenn sie angegriffen wird.
Konzertierte Bestrebungen sind unternommen worden, um das Recht auf Freiheit des religiösen Bekenntnisses und der Religionsausübung, zu leugnen. Deshalb werden bekannte Wissenschaftler aus Europa und Nordamerika vom 22. bis 24. Februar 2018 an der University of Eastern Finland in Joensuu zusammen kommen, um über das Kernziel der Religionsfreiheit in Ost und West nachzudenken. Das komplette Programm der Konferenz finden Sie hier (in Englisch).

Joensuu 2018 Stoklosa

Von links nach rechts: Ina MERDŽANOVA (Trinity College Dublin), Ilkka HUHTA (University of Eastern Finland, Joensuu), Patricia DUVAL (Attorney-at-Law, Paris), Ringo RINGVEE (Religious Affairs Department, Tallinn), Katarzyna STOKŁOSA (University of Southern Denmark, Sønderborg)

Joensuu 2018 Besier

Von links nach rechts: Gerhard BESIER (Sigmund Neumann Institute, Berlin/Dresden/Flensburg), Ilkka HUHTA (University of Eastern Finland, Joensuu)

 

Internationale Konferenz: 1917 und die Folgen
Akademie Sankelmark, Deutschland | 24-26 November 2017

Der von den Bolschewiki im Oktober 1917 in Russland bewerkstelligte Umsturz gehört fraglos zu den wichtigsten Ereignissen in der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Er hat dieses Jahrhundert geprägt, und seine Folgen – einschließlich der Mythen – sind bis heute spürbar. Anlässlich des hundertsten Jahrestags der russischen Revolution luden Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark) und Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut) im November 2017 zu einer internationalen Tagung in die Akademie Sankelmark (Flensburg) ein, wo man sich vor allem mit den verschiedenen Rezeptionsgeschichten und Resonanzen dieses bedeutsamen Jahres auseinandersetzte. Der Fokus lag auf verschiedenen nationalen Wahrnehmungen, der Interpretation und den historiographischen Aufnahmen des „Roten Oktobers“ sowie auf dessen weitreichenden Folgen – vor allem in europäischer Perspektive. Das komplette Programm der Konferenz finden Sie hier (in Englisch) und einen Bericht über die Konferenz hier (in Englisch).

Die Tagung wurde unterstützt von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, die sich 2017 insbesondere mit dem Jahresschwerpunkt „Der Kommunismus: Utopie und Wirklichkeit“ auseinandersetzt.

 

Bundesstiftung Aufarbeitung Logo

1917 Stoklosa

Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark) hielt einen Vortrag zur Einführung.

1917 Besier

Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut) während seines Vortrags.

1917 Pletzing

Christian Pletzing (Akademie Sankelmark) sprach ein Grußwort zur Eröffnung.

Devotion and Memory: Conference of Contemporary Church History
Luzern, Schweiz | 16-17 November 2017

Prof. Dr. Gerhard Besier nahm an der internationalen Konferenz Devotion and Memory - Conference of Contemporary Church History in Luzern teil. Er hielt einen Vortrag zum Thema "Gebrauch von Gedächtnis in religiös-nationalen Riten mit Beispielen aus der römisch-katholischen Nationalkirche und der russisch- orthodoxen Staatskirche". Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Zeitschrift Kirchliche Zeitgeschichte und das komplette Programm finden Sie hier.

Dinámica de las fronteras en periodos de conflicto. El imperio español (1640-1815)
Cáceres, Spanien | 17-19 Oktober 2017

Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa nahm an der internationalen Konferenz mit dem Titel Dinámica de las fronteras en periodos de conflicto. El imperio español (1640-1815) in Cáceres teil. Sie hielt einen Vortrag zum Thema "Polonia: del Imperio hasta la desaparición del mapa de Europa?". Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Universität und in dem offiziellen Poster und Flyer der Konferenz.

Caceres 2017

Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark) während ihres Vortrags.

Anders Jarlert Symposium
Lund, Schweden | 19 September 2017

Prof. Dr. Gerhard Besier nahm am Anders Jarlert Symposium an der Universität Lund in Schweden teil. Er hielt einen Vortrag mit dem Titel "The Churches and National Socialism between Hitler's Religious Equivocation and Rosenberg's Myth: Ambiguities, Fascination and Self-Assertion". Das komplette Programm finden Sie hier.

Lund 2017 Besier

Von links nach rechts: Aila Lauha (Universität Helsinki), Anders Jarlert (Universität Lund), Silke Lehmann (Kiel), Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut) und David Gudmundsson (Universität Lund).

The Rise of National Conservative Parties in EU Democracies
Odense, Dänemark | 31 Mai 2017

Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa nahm an der SILBA-Fyn-Konferenz zum Thema The Rise of National Conservative Parties in EU Democracies teil. Die Veranstaltung fand am 31. Mai um 15:00 Uhr an der University of Southern Denmark in Odense statt. Das Poster der Konferenz finden Sie hier.

The Life and Legacy of Sun Myung Moon and the Unification Movements in Scholarly Perspective
Antwerpen, Belgien | 29-30 Mai 2017

Prof. Dr. Gerhard Besier nahm an einer internationalen Konferenz zum Thema The Life and Legacy of Sun Myung Moon and the Unification Movements in Scholarly Perspective teil. Er hielt einen Vortrag mit dem Titel "The Unification Church in Germany". Das komplette Programm finden Sie hier.

59th Annual WSSA Conference
San Francisco, CA, USA | 12-15 April 2017

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa nahmen an zwei Sitzungen der 59th Annual WSSA Conference teil und hielten zwei Präsentationen zu den Themen "Alternatives to border walls" und "Ukraine and Russia in Crisis: A Polish View". Das komplette Programm finden Sie hier.

ABS 2017

Teilnehmer der Sitzung zum Thema "Borders on the Move"Von links nach rechts: Jussi Laine (University of Eastern Finland), Steen Bo Frandsen (University of Southern Denmark), Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark), Ioanna Tsoni (Malmö University), Martin Klatt (University of Southern Denmark), Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut).

ABS 2017 2

Teilnehmer der Sitzung zum Thema "Cross-Border Networks and Cooperation: Europe, Euro- skepticism and Russia". Von links nach rechts: Sergey Golunov (Kyushu University), Joni Virkkunen (University of Eastern Finland), Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark), Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut).

Ecumenical Cooperation and World Politics
Helsinki, Finnland | 26-28 Oktober 2016

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa nahmen an der CCH / KZG Conference zum Thema "Ecumenical cooperation and world politics" teil. Prof. Besier hielt einen Vortrag mit dem Thema "The World Council of Churches: Theological, Political and Societal Ambiguities"Das komplette Programm finden Sie hier.

2016-10-27 15.45.52 

Treffen des KZG-Boards.

2016-10-28 12.23.24 

Katarzyna Stoklosa leitet eine Sitzung.

  

The EU's Handling of Recent Crisis
Kopenhagen, Dänemark | 6-7 Oktober 2016

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa nahmen an der internationalen Konferenz 40th Anniversary Conference of the Danish Society for European Studies mit dem Thema "The EU’s Handling of Recent Crises" teilDas komplette Programm finden Sie hier. 

Cop1 

Cop2

Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark) und Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut) diskutieren mit internationalen Wissenschaftlern an der Universität Kopenhagen.

 

Interpreting European Crisis
Joensuu, Finnland | 28-29 September 2016

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa werden an der Bomocult Conference  mit dem Thema "European crises and their consequences for the European neighborhood policy" teilnehmenDas komplette Programm finden Sie hier.

The Collapse of Memory – Memory of Collapse
Lund, Schweden | 20-22 September 2016

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa nahmen an der internationalen Konferenz The Collapse of Memory – Memory of Collapse mit dem Thema "The EU’s Handling of Recent Crises" teilDas komplette Programm finden Sie hier.

Lund

Von links nach rechts: Uta Bretschneider (Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde, Dresden), Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark), Barbara Törnquist-Plewa (Universität Lund), Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut), Mattias Nowak (Universität Lund), Zuzanna Bogumił (Maria-Grzegorzewska-Universität, Warschau), Magdalena Żmijkowska und Magdalena Kołodzińska (Universität Ermland-Masuren, Olsztyn).

  

Borderless Worlds - for Whom?
Oulu, Finnland | 7-8 September 2016

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa nahmen an der internationalen Konferenz Borderless worlds - for whom? Ethics, moralities and (in)justice in migration and tourism in Oulu mit folgendem Thema teil: "How to deal with cultural and religious borders? Problems with integration process". Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Oulu

Von links nach rechts: Cristina Giudice (Albertina Academy of Fine Arts), Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark) und Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut).

 

Faith and the First World War
Glasgow, Großbritannien | 21-22 Juli 2016

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa nahmen an der internationalen Konferenz mit folgenden Themen teil: "Harmonizing conflicting demands and emotions: Christian believers during WWI" (Prof. Besier) und "Catholicism and patriotism in Eastern European Countries during WWI: the example of Poland" (Prof. Stokłosa). Das komplette Programm finden Sie hier.

Glasgow1 

Jennifer Novotny (University of Glasgow) und Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark).

Glasgow2

Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut).

  

Borders, Walls and Violence: Costs and Alternatives to Border Fencing
Montréal, Québec, Kanada | 2-3 Juni 2016

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa haben an der internationalen Konferenz teilgenommen und zum Thema: "Alternatives to Border Walls" vorgetragen. Das komplette Programm finden Sie hier.

Quebec June 2

Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut) und Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark).

 

BRIT 2016: 15th Border Regions in Transition Conference
Hamburg, Deutschland / Sønderborg, Dänemark | 17-20 Mai 2016

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa haben an der internationalen Konferenz teilgenommen und zum Thema: "Twin Towns in Eastern Europe" vorgetragen.

BRIT-Conference

Von links nach rechts: Prof. Dr. Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut), Chloe Wells (University of Eastern Finland), Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark), Dr. Jarosław Jańczak [(University of Poznań / European University Viadrina in Frankfurt (Oder)].

The 58th Annual Conference of the Western Social Science Association (WSSA)
Reno, NV, USA | 13-16 April 2016

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa haben an der internationalen Konferenz in Reno teilgenommen und zum Thema: "Wie kann man die Flüchtlingskrise lösen?" vorgetragen. Das komplette Programm finden Sie hier.

Reno WSSA-Conference

Von links nach rechts: Marijan Crnjak (University of Zagreb), Marta Zorko (University of Zagreb), Sergio Peña (El Colegio de la Frontera Norte), Paul Fryer (University of Eastern Finland), Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark), Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut).

Ein neues Klima - Rezeptionsgeschichte des Zweiten Vatikanischen Konzils in Ost‐ und Mitteleuropa
Oldenburg | 3-4 Dezember 2015

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa haben an der internationalen Konferenz in Oldenburg teilgenommen. Das komplette Programm finden Sie hier.

2015-12-03-14.26.19

Andrea Strübind (Universität Oldenburg) eröffnet die Tagung.

2015-12-03-16.30.13

Gerhard Besier unterhält sich mit Hans Hermann Henrix (Universität Salzburg).

2015-12-03-15.46.08

Katarzyna Stokłosa trägt vor.

 

Paz na Guerra
Lissabon, Portugal | 19 November 2015

Prof. Dr. Gerhard Besier und Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa haben an der internationalen Konferenz an der Universität von Lissabon teilgenommen. Das komplette Programm finden Sie hier.

2015-11-19-19.13.50

Von links nach rechts: Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark), Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut), Reto Monico (Université de Genève), Teresa Nunes (Universidade de Lisboa).

paz pa guerra

 

22. Internationale Konferenz der Europäisten:
Contradictions Envisioning European Futures
Paris, Frankreich | 8-10 Juli 2015

Das komplette Programm finden Sie hier. 

CES 2015

1

Von links nach rechts: Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut), Agnieszka Smelkowska (University of California), Jussi  Laine (University of Eastern Finland), Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark), Ganna Gerasymenko.

  

Internationale Konferenz: Catholicisme, racismes et totalitarismes:
L'Encyclique Mit Brennender Sorge
Brest, Frankreich | 4-6 Juni 2015

Das komplette Programm finden sie hier.

2015-06-05 13.42.14 copy

Von links nach rechts: Michel Fourcade (Université de Montpellier), Lucia Ceci (Università di Roma Tor Vergata),
Alberto Melloni (University of Modena and Reggio Emilia), Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut).

 

Internationale Workshop: 'Rethinking the (post)Soviet: Cultural Semiotics of Borders in Russia and Europe'
Kazan, Russland | 25‐26 Mai 2015

Das komplette Programm finden Sie hier.

2015-05-25-11.40

Von links nach rechts: Matteo Benussi (Kazan Federal University), Jurij Murašov (University of Konstanz),
Andrey Makarychev (University of Tartu), Gerhard Besier (
Sigmund-Neumann-Institut), Alexandra Yatsyk (Kazan Federal University), Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark), Jesko Schmoller (Perm State University).

 

Legally Blind: Law, Ethics and the Third Reich
Boston College, Boston, MA, USA | 10-11 März 2015

Das komplette Programm finden Sie hier.

IMG 18091

Von links nach rechts: Susan A. MichalczykGerhard Besier, Christopher Probst, Kevin P. Spicer, James Pellechia.

IMG 18141

Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut) während seines Vortrags.

 

Castle-talks on Cross-Border Cooperation
Straßburg, Frankreich |
8-9 Dezember 2014

Das komplette Programm finden Sie hier.

unnamed

Von links nach rechts: Birte Wassenberg (University Strasbourg), Alessandro Torello (University Siena), Marek Olszewski (Olza, Polen),
Hynek Böhm (Euro Schola, Tschechische Republik), Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut), Katarzyna Stoklosa (University of Southern Denmark),
Brendan Okeeffe (University of Limerick), Anthony Soares (Centre for Cross-Border Studies, Armagh, Nordirland).

 

Erinnerungsräume in Literatur und Film:
Inszenierung, Mythisierung, Instrumentalisierung

Zentrum Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen, Pädagogische Hochschule Luzern | 28. November 2014

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

The Great War and Society
Universität Lissabon, Portugal | 13. November 2014

Das komplette Programm finden Sie hier.

IMG 1619

Von links nach rechts: Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut), Tesesa Sousa Nunes (Universität Lissabon).

IMG 1631 - Kopie

Von links nach rechts: Katarzyna Stokłosa (University of Southern Denmark), Torsten Arnold (Universität Lissabon)

 

Recht Populär - Internationale und interdisziplinäre wissenschaftliche Tagung
der juristischen Fakultät und des Instituts für deutsche Philologie
der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

26. - 27. September 2014

Das komplette Programm finden Sie hier.

Website der Tagung.

Resistance revisited and requestioned. Church and society in Scandinavia and Europe
Schweden | 18.-19. September 2014

Das komplette Programm finden Sie hier.

IMG 1453

Von links nach rechts: Andrea Strübind, Anders Jarlert, Gerhard Besier.

IMG 1449

Von links nach rechts: Andrea Strübind, Katarzyna Stokłosa.

 

28. Conference of Nordic Historians
14.-17. August 2014

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Association of Borderlands Studies World Conference
9.-13. Juni 2014

Das komplette Programm finden Sie hier.

Joensuu2014-1

Von links nach rechts: Steen Bo Frandsen, Anya Gromilova, Jaume Castan Pinos, Katarzyna Stoklosa, Gerhard Besier.

 

Meeting of the Association of Borderlands Studies
Albuquerque, New Mexico | 3.-6. April 2014

Runder Tisch und das komplette Programm.

Albuquerque2014-1

Akihiro Iwashita (oben links), Ilkka Liikanen (oben rechts), Paul Richardson (unten Mitte), Lawrence Taylor (unten links).

 

Recht Populär
26.-27. September 2014

Internationale und interdisziplinäre wissenschaftliche Tagung der juristischen Fakultät und des Instituts für deutsche Philologie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg am 26. und 27. September 2014.

Weitere Informationen finden Sie auf der Tagungsseite und Direkt zum Programm kommen Sie hier.

 

KZG Konferenz 2013, Myths – National Borders – Religions
Dänemark / Deutschland | 19.-21. September 2013

Das komplette Programm finden Sie hier.

Konferenzteilnehmer mit der Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar (fünfte von links)

Konferenzteilnehmer mit der Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar (fünfte von links).

Myths and Borders 004

Myths and Borders 031Myths and Borders 010

 Gerhard Besier (links) und Katarzyna Stoklosa (rechts).

Myths and Religions 2 033

Andrea Strübind.

  

IV EUGEO Kongress, Europe, what's next? Changing geographies and geographies of change
Rom, Italien | 5.-7. September 2013

http://www.eugeo2013.com/

Prof. Dr. Katarzyna Stokłosa und Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Gerhard Besier nehmen an der Tagung im Bereich "Beyond Fortress Europe? Bordering and Crossbordering Processes along the EU External Frontiers" mit dem Thema "Polish Eastern Border from the End of the Second World War until Today" teil.

Rom2013 001

Von links nach rechts: Ilka Liikanen (University of Eastern Finnland), Katarzyna Stoklosa und Gerhard Besier.

 

Galizien – eine mitteleuropäische Kultur- und Gedächtnislandschaft
Universität Rzeszów, Polen | 31. August - 15. September 2013

Homepage der Konferenz

Reassessing Contemporary Church History
Vancouver, Kanada | 25.-27. Juli 2013

Das komplette Programm finden Sie hier.

Vancouver01

 

Mapping Conceptual Change in Thinking European Borders
Bergamo, Italien | 3.-5. Juli 2013

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

“A Nordic Model?”, AkPolÖk Spring Conference 2013
Flensburg, Deutchland | 6.-8. Juni 2013

Das komplette Program finden Sie hier.

Fachschaftkonferenz in Freiberg
11. Mai 2013

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Gerhard Besier und Prof. Dr. Simone Raatz mit Studierendenvertretern

Gerhard Besier und Simone Raatz mit Studierendenvertretern.

 

Relocating Borders: a comparative approach - Second EastBordNet Conference
Humboldt-Universität, Berlin, Deutchland | 11.-13. Januar 2013

Gerhard Besier: Labour-market migration in the Danish-German border-region.
Katarzyna Stoklosa: Labour market migration in the German-Polish border-region.

Von links: Antonelle Diana (International Institute für Asian Studies, Niederlande), Katarzyna Stoklosa, Isabella Damiani (Université du Littoral), Gerhard Besier
Von links nach rechts: Antonelle Diana (International Institute für Asian Studies, Niederlande),
Katarzyna Stoklosa, Isabella Damiani (Université du Littoral), Gerhard Besier.

 

Religionsgeschichte transnational.
Perspektiven, Modelle, Debatten. Tagung der Schweizerischen Zeitschrift
für Religions - und Kulturgeschichte

Universität Fribourg, Schweiz | 30. November - 1. Dezember 2012

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

"Befreier der deutschen Seele." Politische Inszenierung und Instrumentalisierung
von Reformationsjubiläen im 20. Jahrhundert

Johannes a Lasco Bibliothek in Emden, Deutchland | 8.-10. November 2012

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

36rd Annual Conference of the German Studies Association
Milwaukee, Wisconsin/USA | 4.-7. Oktober 2012

Panel 33: Man Is Neither Good Nor Bad: Why Human Beings Behave As They Do

Fri 10:30 AM - 12:15 PM Convention Ctr 202B
Moderator: Robert P. Ericksen (Pacific Lutheran University)
Gerhard Besier (Sigmund-Neumann-Institut Dresden)
Katarzyna Stokłosa (Department of Border Region Studies at the University of Sønderborg)
Jonathan Bach (The New School)

 

Danish-German-Polish Seminar for students and postgraduates:
Living on the border. European Border Regions in Comparison

Sankelmark Academy in Oeversee, Deutchland | 27.-29. September 2012

Das komplette Programm finden Sie hier.

Seminarbericht


IMG_0254

IMG_0256
IMG_0328

Impressionen vom Doktorandenseminar in Sankelmark.

 

Konferenz "Borders and Borderlands. Today’s Challenges and Tomorrow’s Prospects",
Panel
"Experiences learned from Cross-Border Cooperation"
Lissabon, Portugal | 12.-13. September 2012

Lisboa_010
Von links nach rechts: Alexander Izotov (Finnland), Paula Urze (Portugal), Katarzyna Stoklosa (Dänemark),
Gerhard Besier (Deutschland), Tamar Arieli (Israel), Teresa Gonzáles-Gómez (Spanien).

 

Internationale wissenschaftliche Konferenz von Historikern aus Russland,
Deutschland und Polen - "Die Darstellungen des Zweiten Weltkrieges
und ihr Einfluss auf die internationalen Beziehungen"

Moskau, Russland | 20.-21. Januar 2012

Auszug aus dem Programm:

Gerhard Besier - Die Geschichtsinterpretation des Zweiten Weltkrieges in Westdeutschland und ihr Einfluss auf die deutsch-deutschen Beziehungen in den Jahren von 1949 bis 1989
Katarzyna Stokłosa - Polnische Interpretationen der Änderungen der Grenzen nach dem Zweiten Weltkrieg

Von links nach rechts: Piotr Madajczyk (Polnische Akademie der Wissenschaften, Warschau), Katarzyna Stokłosa.

 

Deutsch-polnische Konferenz in Kreisau, Gut Kreisau
15.-17. September 2011

Das komplette Programm finden Sie hier.

Internationale Konferenz: The World towards "Solidarity" Movement 1980-1989
Wrocław, Polen | 21.-23. Oktober 2010

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Erster Kongress der Deutschlandforscherinnen
Wrocław, Polen | 9.-11. Mai 2010

Das komplette Programm finden Sie hier.

 

Konferenz an der Universität Ostfinnland Joensuu:
"Grenzen als Barriere, Grenzregionen als Chance"

29. - 30. April 2010

Dr. Katarzyna Stokłosa hielt einen Vortrag zum Thema: "Some thoughts regarding the study of border-regions".

Joensuu2010_1

 

International Society for the Sociology of Religion

Link zur Website

 

International conference “On religious liberty in a democratic society:
Aspects of law, religion and philosophy in constitutional theory and reality.”
Rivne, Ukraine | 14. - 16. Mai 2009

Programm im PDF-Format zum Download

Konferenzbericht auf Deutsch hier abrufbar (auch als PDF-Dokument)

Konferenzbericht auf Englisch (WORD-Dokument)


Valid XHTML 1.0 StrictCSS ist valide!